Yosemite - Nothing Else Like It - DE

Yosemite - Nothing Else Like It - DE


Yosemite - Unvergleichlich

Yosemite. Ein Wort, vier Silben. Es nicht wirklich beschreibbar, aber „Yosemite“ sagt alles, was du wissen musst in eben diesem einen Wort.

Dieses eine Wort beschwört in deinen Gedanken wolkige Höhen herauf, von denen aus Wasserfälle über den Rand von Granitmonolithen stürzen; tiefe Täler mit ruhigen Bächen, die ihrem eigenen Weg durch westliche Kiefern folgen; Wiesen mit Horizontblick. Es ist ein Wort, das für all die ikonische Pracht steht, die man dort finden kann.

3.100 Quadratkilometer voller Aussichten

Wenn du Leuten erzählst, dass du in den Yosemite gehst, musst du nicht viel mehr sagen. Du kannst die Sehnsucht gefärbt mit ein wenig Neid in ihren Augen sehen, zusammen mit dem leichten Schimmer von Optimismus, während sie still hoffen, dass du sie fragst, ob sie mitkommen möchten.

Mit fast 3.100 Quadratkilometern dieser tiefen Täler, großen Wiesen, uralten Riesenmammutbäumen und einem riesigen Gebiet von Wildnis, kann die Frage, was man tun soll, sobald man dort ankommt, ein wenig einschüchternd sein. Aber das ist okay, dafür sind wir hier. Hier sind einige Highlights, die du nicht verpassen solltest.

Anreise

Es gibt im Wesentlichen vier Wege, um in den Park zu gelangen. Jeder hat seine Vor- und Nachteile, aber für diesen Beitrag führen wir dich auf dem Highway 140 hinein, durch die Stadt El Portal, die auch als Arch Rock-Eingang bekannt ist. Welchen Weg auch immer du in den Park nimmst, eine Sache, die du berücksichtigen solltest, ist, YARTS das Fahren für dich übernehmen zu lassen.

YARTS oder das Yosemite Area Regional Transportation System ist ein regelmäßig verkehrendes öffentliches Transportsystem mit fester Route, das das ganze Jahr über in der Region Yosemite betrieben wird. YARTS bietet Fahrten in den Yosemite Nationalpark und die angrenzenden Gemeinden in komfortablen, klimatisierten Bussen an. Eine solche Fahrt in den Park bietet viele Vorteile, z. B. weniger Verkehr, Emissionen und Staus. Der beste Grund jedoch, mit YARTS zu fahren, ist, dass du dich auf die Landschaft konzentrieren kannst, anstatt auf die Staße zu achten. Alle YARTS-Tarife nach Yosemite beinhalten die Parkeintrittsgebühr.

Weitere Informationen, Preise und Haltestellen findest du unter yarts.com

Der Arch Rock Eingang bringt dich fast bis ins Yosemite Valley mit seinem Blick auf den Half Dome und El Capitan. Dieser Eingang ist auch eine großartige Möglichkeit, um das Herz des Informations- und Sozialzentrums des Parks, nämlich Yosemite Village, zu erreichen.

Im Village befinden sich einige öffentliche Einrichtungen, wie z.B. eine Feuerwache, ein Postamt, eine medizinische Klinik, ein Supermarkt, Restaurants, Souvenirläden sowie der Hauptsitz der Parkverwaltung und das Haupt-Besucherzentrum.

Von diesem Punkt aus hast du Zugriff auf alles, was du im Yosemite unternehmen möchtest.

Abenteuer im Überfluss

Lust auf Abenteuer? Probiere mal Klettern zu gehen mit der Yosemite Mountaineering School.

Die Kletterschule bietet Kletterkurse und Ausflüge für alle, vom Anfänger bis zu den erfahrensten Kletterern, an. Der Unterricht beginnt jeden Tag um 8:30 Uhr und dauert voraussichtlich etwa 8 Stunden.

Das Half Dome Village Bike Rental, direkt gegenüber der Yosemite Mountaineering School, kann dir jede Art von Fahrrad, die dein Herz begehrt, verleihen; von einem entspannten Strandkreuzer bis zu einem Downhill-Biest.

Eine weitere Sache, die man im Yosemite Valley nicht verpassen sollte, sind die Sterne. Sobald die Sonne im Westen verblasst, fangen sie an nacheinander aufzublitzen. Kurz darauf ist es, als hätte jemand einen Eimer mit Lichtern in den Himmel geworfen. Aber es reicht nicht aus, diese Sterne nur zu sehen, denn man sollte auch etwas über sie erfahren.

Das Starry Skies-Programm bietet dir die Möglichkeit eines kosmischen Abenteuers mit einem engagierten und sachkundigen kosmischen Guide.

Schlafe majestätisch

Es gibt eine Reihe von Orten zur Auswahl, wenn du dir ein Bett für die Nacht aussuchst, und diese Lodges bieten eine Reihe von Annehmlichkeiten zu verschiedenen Preisen. Die Yosemite Valley Lodge ist ein großartiger Ort für Familien mit traditionellen und größeren Familienzimmern. Auf dem Grundstück befinden sich auch großartige Restaurants, ein Tourenschalter, ein Pool und eine phantastische Aussicht auf die Yosemite Falls. Ein Hotel, das auf der Liste aller stehen sollte, ist das The Majestic Yosemite Hotel. Das Hotel wurde speziell entworfen, um die natürliche Umgebung des Tals hervorzuheben. Es ist exquisit luxuriös und gleichzeitig robust und historisch mit Blick auf die Yosemite Falls, den Half Dome und den Glacier Point. Das Hotel besitzt ein historisches Erbe, da es im National Register of Historic Places aufgeführt ist und ein National Historic Landmark ist.

Vertrete dir die Beine

Ziehe am nächsten Tag deine Wanderschuhe an und begebe dich nach Tuolumne Meadows.

Tuolumne Meadows liegt etwa eine Autostunde vom Tal entfernt und ist eine der größten hochgelegenen Wiesen in der Sierra Nevada. Tuolumne Meadows liegt auf einer Höhe von 2600 m und bietet eine großartige Möglichkeit, den Granit-Hauptstrang der High Sierras zu sehen. Mit zahlreichen und zugänglichen Ausgangspunkten, die dich in die Wildnis führen, können die verschiedenen Wanderwege alles von leicht bis anstrengend sein.

Eine Wanderung, die du nicht verpassen solltest, ist Cloud's Rest. Der Cloud‘s Rest Trail vom Tenaya Lake ist ein 19,8 km langer Wanderweg. Die Wanderung zu Cloud‘s Rest ist episch und einige behaupten, dass dieser Punkt eine bessere Aussicht bietet als der Half Dome von oben.

Wenn sich der Half Dome auf deiner Liste befindet, stelle sicher, dass du vorbereitet sind. Der beliebteste Ausgangspunkt des rund 24 km (hin und zurück) langen Wanderweges, ist die Shuttlebus Haltestelle Happy Isles, die vom Yosemite Valley aus erreichbar ist.

Dieser Weg ist jedoch weder für Gelegenheits-Wanderer noch für schwache Nerven geeignet. Die Wanderung kann ebenso lohnend wie anspruchsvoll sein, aber es gibt einige Schritte, die du beachten musst, bevor du losgehst, einschließlich einer Genehmigung. Aber die Belohnung ist der Mühe wert.

Schlafe umgeben von Geschichte

Ein großartiger Ort für eine Übernachtung ist die Big Trees Lodge. Die Big Trees Lodge ist eines der klassischen viktorianischen Hotels, die einen Besuch in egal welchem Nationalpark so reizvoll machen.

Die Big Trees Lodge wurde im Jahr 1856 gegründet und ist eines der ursprünglichen Berghotels Kaliforniens. Dieses National Historic Landmak befindet sich rund 44 km auf dem Highway 41 vom Yosemite Valley entfernt und ist in der Nähe des Mariposa Grove of Giant Sequoias und des Pioneer History Centers. Damit hast du eine gute Ausgangsbasis für deinen nächsten Tag.

Bäume wie Wolkenkratzer

Der Mariposa Grove ist der größte Mammutbaumhain in Yosemite und beheimatet einige der am meisten erkennbaren Mammutbäume der Welt. Der „Fallen Monarch“ und der „California Tunnel Tree“ sind einige Beispiele.

Es gibt eine Reihe von Wanderungen, die dich in das Herz des domartigen Haines führen können. Der vielleicht beste, wenn auch anspruchsvollste Weg ist der Mariposa Grove Trail.

Dieser breite und relativ ebene Pfad folgt einem Weg, den die Menschen seit Generationen für den Zugang zum Hain benutzt haben. Der Weg schlängelt sich durch einige der spektakulärsten Sequoien, die der Park zu bieten hat. Bäume wie der „Bachelor“ und die „Three Graces“, das „Faithful Couple“ und der „Clothespin Tree“ zieren den Hain. Dieser Weg ermöglicht dir auch den Zugang zum oberen Teil des Hains, der am spektakulären und historischen Wawona Point mündet, der einen Panoramablick bietet.

Eine Yosemite Legende

Natürlich wäre kein Ausflug in den südlichen Bereich des Parks vollständig, ohne einen Abend mit Tom Bopp zu verbringen.

Tom Bopp ist eine Yosemite-Legende. Bopp ist ein begabter und sehr unterhaltsamer Pianist und er tritt seit den 1980er Jahren in der Big Trees Lodge auf. Er kann über das Big Trees-Erlebnis und die Geschichte der Lodge sprechen und Gästen die Möglichkeit geben, sich in diesem ruhigeren Teil des Parks zu entspannen.

Wunderbar, wild und verblüffend

Der nächste Morgen ist eine großartige Gelegenheit, mit der frischen Bergluft ein wenig über die Geschichte zu erfahren. Das Pioneer Yosemite History Center befindet sich fast direkt neben der Big Trees Lodge und bietet dir eine Art Zeitmaschine, um in die Anfänge der Geschichte des Parks zu reisen.

Ein unterhaltsamer, wenn auch makaberer, Abstecher ist der kleine, aber geschichtsträchtige Wawona Cemetery. Der eingezäunte Friedhof ist für weniger als zehn Personen (obwohl das niemand wirklich sicher weiß) die ewige Ruhestätte, die die ersten Bewohner des Parks waren. Es kann etwas schwierig sein, ihn zu finden. Frage also einen Einheimischen.

Yosemite ist ein Park der Wunder. Von den tiefen Wäldern und mit Wildblumen übersäten Wiesen des Tals bis zur wunderbaren Einsamkeit seiner gewölbten Granitkuppeln. Es ist der einzige Ort auf der Welt, an dem die Definition dieses Wunders durch den Namen des Ortes selbst definiert wird. Yosemite. Und wenn du möchtest, solltest du deine Freunde mitbringen.

Dieser Text wurde in Zusammenarbeit mit Travel Yosemite, Kalifornien, erstellt.